Kampf gegen magersüchtige Models
publiziert: Freitag, 22. Dez 2006 / 21:25 Uhr

Rom - Im Kampf gegen magersüchtige Models und deren schlechtes Vorbild für junge Mädchen hat die italienische Regierung mit dem Verband der italienischen Mode und der Vereinigung Alta Moda einen Ethik-Code verabschiedet.

Die Models dürfen nicht jünger als 16 Jahre alt sein.
Die Models dürfen nicht jünger als 16 Jahre alt sein.
7 Meldungen im Zusammenhang
Der Code soll die Gesundheit der Models auf den Laufstegen schützen und eine «gesunde Mode» fördern, sagte Gesundheitsministerin Livia Turco in Rom.

Danach dürfen die Models nicht jünger als 16 Jahre alt sein und der Body-Mass-Index nicht geringer als 18. Der Code soll bereits bei den Prêt-à-porter-Schauen im Januar in Rom und im Februar in Mailand gelten.

Im November war das 21-jährige brasilianische Model Ana Carolina Reston an den Folgen ihrer Magersucht gestorben. Ihr Tod hatte die Diskussion um die Vorliebe der Modewelt für extrem dünne Models wieder aufleben lassen.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Adam Levine wundert sich, dass die ... mehr lesen
Männer mögen was zum Anfassen, meint Levine.
Madrid - Auch in diesem Jahr sind fünf Models von der Madrider Modewoche ... mehr lesen
Die Models dürfen den Körpermassindex von 18 nicht unterschreiten.
Karl Lagerfeld will dünne Models.
Paris - Da hilft alles Debattieren über Hunger-Models nicht, die Kleider von Karl Lagerfeld sind für dünne Frauen gemacht. Das beweist die Haute-Couture-Kollektion, die der Designer am ... mehr lesen
Berlin - Karl Lagerfeld hat sich gegen ... mehr lesen
Karl Lagerfeld mit Claudia Schiffer. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ana Carolina Reston letztes Shooting für Armani.
Paris - Betreten, aber nicht bekehrt hat die Modewelt auf den Tod der 21 Jahre alten Ana Carolina Reston reagiert. Das Fotomodell war am Dienstag in São Paulo an den Folgen seiner ... mehr lesen
Rio de Janeiro - Das auch ... mehr lesen
Laut Studien stirbt jeder sechste an Magersucht erkrankte Patient an den Folgen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen Welt an. Ganz besonders seit der Digitalisierung. mehr lesen  
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine Infektion. In den meisten Fällen ist sie eine allergische Reaktion auf unterschiedliche Substanzen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Basel -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
St. Gallen -3°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Bern -3°C 0°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder freundlich
Genf -1°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten