Ex-Regierungschef Dschibril
Dschibril steuert auf Wahlsieg in Libyen zu
publiziert: Mittwoch, 11. Jul 2012 / 16:25 Uhr
Ex-Regierungschef Dschibril baut Führung bei Wahlen in Libyen aus.
Ex-Regierungschef Dschibril baut Führung bei Wahlen in Libyen aus.

Tripolis - Der frühere libysche Ministerpräsident Mahmud Dschibril hat bei der Stimmenauszählung der ersten freien Parlamentswahl seine Führung ausgebaut. Sogar im Osten des Landes, der als Hochburg der Islamisten gilt, steuerte Dschibril auf einen klaren Sieg zu.

3 Meldungen im Zusammenhang
Auch in anderen Gebieten lag nach den am Mittwoch veröffentlichten inoffiziellen Zwischenergebnissen der Premierminister aus der Zeit des Aufstandes gegen den langjährigen Machthaber Muammar Gaddafi vorn. Der Erfolg Dschibrils im Osten deutet darauf hin, dass er auch ausserhalb von Grossstädten wie Tripolis punkten kann.

Dschibril hat gemäss Beobachtern von seinem Ruf als einem der wichtigsten Kämpfer gegen Gaddafi profitiert. Durch ihn und seine Allianz der Nationalen Kräfte fühlen sich die Bürger offenbar vertreten.

Dschibrils Führung muss sich jedoch nicht in einer Dominanz im künftigen Parlament niederschlagen, da die Parteien nur 80 der 200 Sitze in der Volksvertretung besetzen können. Die Mehrheit der Plätze ist unabhängigen Bewerbern vorbehalten.

Offizielle Ergebnisse verzögern sich

Erste offizielle Ergebnisse hatte die Kommission für Mittwoch angekündigt. Aber selbst die Resultate für die Hauptstadt Tripolis liessen auf sich warten. Wie chaotisch die Verhältnisse noch immer sind, zeigt die Verschleppung von zwei Fernsehjournalisten in der einstigen Gaddafi-Hochburg Ben Walid.

Die Organisation Reporter ohne Grenzen berichtete, die Entführer forderten im Austausch für ihre Geiseln die Haftentlassung von Gefangenen. Die libysche Regierung verlangt die sofortige Freilassung der Journalisten.

(alb/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tripolis - In Libyen ist Mustafa Abu Schagur zum neuen Ministerpräsidenten gewählt worden. In der Nationalversammlung erhielt der bisherige stellvertretende Regierungsschef, der lange in den USA lebte, am Mittwoch 96 der 200 Stimmen. Damit setzte er sich knapp gegen Mahmud Dschibril durch, der Libyen nach dem Sturz von Muammar al-Gaddafi als Ministerpräsident diente und auf 94 Stimmen kam. mehr lesen 
Tripolis - Aus der ersten ... mehr lesen 1
Mahmud Dschibril strebt die Bildung eines noch breiteren Bündnisses an. (Archivbild)
Trotz Berichten über vereinzelte Gewalttaten hätten die Libyer «in Ruhe und Würde über ihre Zukunft entschieden».
Tripolis - Erstmals nach der Ära von Muammar al-Gaddafi haben die Libyer am Samstag ein demokratisches Parlament gewählt. Bei der Auszählung der Stimmen zeichnete sich ein Vorsprung für ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Der erste Wahlgang soll annuliert werden.
Untersuchungskommission empfiehlt Neuwahlen  Port-au-Prince - Angesichts Haitis anhaltender Wahlkrise hat eine unabhängige Untersuchungskommission Neuwahlen für das Präsidentenamt empfohlen. Der Leiter der Kommission, François Benoit, riet am Montag zur Annullierung des ersten Wahlgangs der Präsidentenwahl. mehr lesen 
Befürworter holen auf  London - Die Gegner eines Verbleibs Grossbritanniens in der EU holen einer neue Umfrage zufolge auf. In einer am Montag vorab verbreiteten Erhebung für den «Daily Telegraph» behaupten die Befürworter eines Verbleibs in der EU mit 51 gegen 46 Prozent zwar eine Mehrheit. mehr lesen  
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson zu ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahl gekürt. Der 63-Jährige erhielt beim Parteitag am ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten