Indien erhöht den Druck auf Pakistan
publiziert: Dienstag, 1. Nov 2005 / 08:40 Uhr

Neu Delhi - Nach der Anschlagserie in Neu Delhi hat der indische Premierminister Manmohan Singh den Druck auf Pakistan erhöht.

Indien hatte am Sonntag auf Schuldzuweisungen verzichtet.
Indien hatte am Sonntag auf Schuldzuweisungen verzichtet.
7 Meldungen im Zusammenhang
In einem Telefonat mit dem pakistanischen Präsidenten Pervez Musharraf sagte Singh nach Angaben des Aussenministeriums in Neu Delhi, es gebe Hinweise auf «ausländische Verbindungen» zu den Anschlägen.

«Der Premierminister sagte dem Präsidenten Pakistans, dass das Land empört sei über diesen abscheulichen Terrorakt», teilte das Aussenministerium mit.

Verbindungen nach Pakistan?

Die Terrorgruppe Islami Inqalabi Mahaz (Islamische Revolutionsfront) hatte sich zu den drei Bombenanschlägen bekannt, bei denen am Samstag kurz vor einem wichtigen Hindu-Fest 62 Menschen getötet und 210 verletzt wurden. Die Gruppe soll Verbindungen zu der angeblich aus Pakistan operierende Terrorgruppe Lashkar-e-Toiba unterhalten.

Am Montag hatte Musharraf dann erklärt, dass Pakistan bereit sei, Indien bei der Aufklärung der Anschläge zu unterstützen.

Indien hatte am Sonntag darauf verzichtet, sofort mit Schuldzuweisungen an das Nachbarland vorzupreschen. Von Beobachtern wurde dies als Zeichen für ein besseres Verhältnis zwischen den beiden verfeindeten Nachbarn gewertet. Die beiden Atommächte führen seit Anfang 2004 Friedensgespräche.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Neu Delhi/Islamabad - Die Erzfeinde ... mehr lesen
Die indisch-pakistanischen Grenze im Kaschmir war bislang scharf bewacht.
Die Leute verliessen panikartig ihre Wohnungen und Notunterkünfte. (Bild: Archiv)
Islamabad - Knapp einen Monat ... mehr lesen
Viele auf dem indischen Subkontinenten haben für die neusten Terroranschläge in Delhi eine einfache Erklärung: Das sind «unsere» El Kaida Terroriste ... mehr lesen 
Neu Delhi - Nach den Attentaten in ... mehr lesen
Indiens Premierminister Manmohan Sing kehrte sofort nach New Delhi zurück.
Die Ankündigung Musharrafs, die Grenze zu öffnen, erntet zu allererst Skepsis.
Neu Delhi/Islamabad - Unlängst fand ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 10°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 7°C 18°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 11°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 9°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten