Ausländeranteil leicht gestiegen
In der Schweiz leben fast 8 Mio. Menschen
publiziert: Donnerstag, 25. Aug 2011 / 11:00 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 25. Aug 2011 / 14:49 Uhr
Normales Wachstum.
Normales Wachstum.

Bern - Die Wohnbevölkerung der Schweiz ist im letzten Jahr um 84'300 Personen oder 1,1 Prozent gewachsen. Ende 2010 zählte das Land 7'870'100 Einwohner. Jede achte Person lebte in einer der fünf Grossstädte Zürich, Genf, Basel, Lausanne und Bern.

5 Meldungen im Zusammenhang
Dies geht aus den Ergebnissen der jüngsten Volkszählung hervor, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte. Die Zahl von 7'870'100 umfasst - mit Ausnahme von Kurzaufenthaltern und Asylsuchenden, die sich seit weniger als einem Jahr in der Schweiz aufhalten -, auch die ausländische Wohnbevölkerung.

Die Zunahme von 1,1 Prozent sei vergleichbar mit dem Wachstum in den Jahren 2007 und 2009, liege jedoch unter dem Rekordjahr 2008 (1,4 %), schreibt das BFS.

Der Anteil der ausländischen Wohnbevölkerung ist von 22,0 Prozent im Jahr 2009 auf 22,4 Prozent gewachsen. Ende 2010 lebten demnach 1'766'300 Ausländerinnen und Ausländer in der Schweiz (52'300 mehr als 2009). 369'700 von ihnen wurden in der Schweiz geboren, etwa 1,4 Millionen haben ihren Geburtsort im Ausland.

Fast zwei Drittel (62,4 %) der ausländischen Wohnbevölkerung stammten gemäss den Daten aus EU/EFTA-Staaten. Italien (16,3 %) stand an der Spitze der Herkunftsländer - vor Deutschland (14,9 %), Portugal (12,0 %) und Serbien (6,9 %).

Rund ein Viertel im Ausland geboren

Die Daten der neuen Volkszählung basieren auf der Statistik der Bevölkerung und der Haushalte (STATPOP). Zum ersten Mal seit der Volkszählung aus dem Jahr 2000 lieferte STATPOP Informationen über das Geburtsort der in der Schweiz wohnhaften Personen.

So wird ersichtlich, dass 2'075'200 Personen oder 26,4 Prozent der Wohnbevölkerung im Ausland geboren wurden. 32,7 Prozent davon besitzen inzwischen den Schweizer Pass.

1 Mio. lebt in Grossstädten

Mit 372'900 Einwohnern war Zürich Ende 2010 die Gemeinde mit der grössten Wohnbevölkerung. Am anderen Ende der Skala stand die Gemeinde Corippo im Kanton Tessin, die 12 Einwohner zählte. Im Vergleich zum Jahr 2000 ist die Zahl der Städte, die mehr als 10'000 Einwohner zählen, um 20 auf 139 gewachsen.

Insgesamt lebten in den fünf grössten Städten Zürich, Genf, Basel; Lausanne und Bern 975'700 Menschen und somit jeder achte Bewohner der Schweiz. Winterthur knackte als sechste Schweizer Stadt die Marke von 100'000 Einwohnern.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Teilnahme an Umfragen ... mehr lesen
Der Nationalrat will, dass man freiwillig Auskunft bei Umfragen geben kann.
Die Schweiz wird älter - und multikultureller.
Neuenburg - Die ständige ... mehr lesen 2
Luftaufnahme von Zürich: Die Zahl der Einwanderer wird zunehmen.
Neuenburg - 2010 bis 2035 wird die ... mehr lesen
Zürich - Die Schweizer Städte ... mehr lesen
Genf ist mit einer Dichte von 117 Personen pro Hektar Spitzenreiter.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
350 ausländische Campierer  Bern - Seit einigen Tagen campieren mittlerweile rund 350 ausländische Fahrende im bernischen Witzwil. Die Anwohner beklagen sich über Lärm, Dreck ... mehr lesen  
Trotz Anwesenheit des Sicherheitspersonals verlaufe der Aufenthalt der Fahrenden aber nicht konfliktfrei, schreibt der Kanton. (Symbolbild)
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ... mehr lesen  
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 13°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 8°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 11°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten