Verschwörung der USA?
Anwalt von Assange: «Sexsache» nur vorgeschoben
publiziert: Sonntag, 12. Dez 2010 / 08:44 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 12. Dez 2010 / 11:25 Uhr
Wer ist im Visier der Justiz?
Wer ist im Visier der Justiz?

Berlin - Der Anwalt von Wikileaks-Gründer Julian Assange, Mark Stephens, glaubt an eine Verschwörung gegen seinen Klienten. Als Drahtzieher vermutet Stephens die USA, wie er in der «Bild am Sonntag» sagte.

8 Meldungen im Zusammenhang
«Die Sexsache ist doch nur ein vorgeschobener Tatvorwurf wegen eines Delikts, das die Inhaftierung des Verdächtigen ermöglicht, während die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem eigentlichen, schwereren Verbrechen andauern», sagte Stephens.

Die schwedische Justiz hat gegen den Gründer der Internet-Enthüllungsplattform einen internationalen Haftbefehl wegen sexueller Vergehen erwirkt, der Mann ist seit Freitag in Grossbritannien in Haft.

In Washington werde derzeit eine Grand Jury vorbereitet, sagte Stephens. Diese werde vielleicht nicht wegen Spionage gegen Assange vorgehen, aber wegen einer Reihe von Anklagepunkten in Verbindung mit Wikileaks.

Assange habe inzwischen eine Einzelzelle bezogen, sagte der Anwalt weiter. «Er hält sich wacker, scheint so gut drauf zu sein, wie es unter den Umständen eben möglich ist.»

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Frankfurt/Main - Die britische Zeitung ... mehr lesen 1
Wikileaks-Chef: Julian Assange.
Assange sitzt seit einer Woche in Haft und muss am Dienstag zum zweiten Mal vor Gericht erscheinen.
Sydney - Nach der Blockade von ... mehr lesen
Sydney - Mit Spruchbändern und ... mehr lesen
Sympathiewelle für Julien Assange.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Die UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay.
Genf - Die UNO-Hochkommissarin ... mehr lesen 7
Dschungelbuch Wikileaks werden seit der Veröffentlichung geheimer Dokumente ÖFFENTLICHER STELLEN weltweit sämtliche ... mehr lesen 3
Der 'Neo' der Informationsgesellschaft? Julian Assange.
Sydney - Der inhaftierte Wikileaks-Gründer Julian Assange hat seine Enthüllungsplattform verteidigt. In einem am Mittwoch in der Tageszeitung «The Australian» veröffentlichten Beitrag schrieb der 39-Jährige, Wikileaks sei wichtiger denn je. mehr lesen  2
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen  
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in ... mehr lesen  
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Basel 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewitterhaft
Genf 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 21°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten