Zürcher SVP-Fraktion will Anhörung Mörgelis
SVP-Fraktion verlangt Anhörung Mörgelis durch Aufsichtskommission
publiziert: Montag, 24. Sep 2012 / 22:41 Uhr
Christoph Mörgeli hatte seinen Posten als Kurator des Medizinhistorischen Museums verloren.
Christoph Mörgeli hatte seinen Posten als Kurator des Medizinhistorischen Museums verloren.

Zürich - Die Kantonsratsfraktion der Zürcher SVP fordert eine unabhängige und externe Untersuchung in der Affäre um Christoph Mörgeli. Zudem müsse der entlassene Kurator des Medizinhistorischen Museums auch von der zuständigen Aufsichtskommission angehört werden.

Sprachaufenthalte weltweit
7 Meldungen im Zusammenhang
Die SVP will, dass die Aufsichtskommission Bildung und Gesundheit (ABG) an ihrer Sitzung vom kommenden Donnerstag neben Universitätsrektor Andreas Fischer und Bildungsdirektorin Regine Aeppli (SP) auch Christoph Mörgeli als Direktbetroffenen einlädt und befragt.

Die Kantonsratskommission möchte sich bei diesem Gespräch mit der Entlassung Mörgelis befassen und sich aus erster Hand informieren. Dies sagte deren Präsident Hans-Peter Portmann (FDP) am Montag auf Anfrage der sda. Als Bildungsdirektorin sei Aeppli verantwortlich dafür, die Kommission zu informieren.

Die ABG, welche die Aufsicht über die Universität hat, will sich nun zuerst ein Bild über die Situation machen: «Wir haben beschlossen, dass zum jetzigen Zeitpunkt noch keine aufsichtsrechtliche Untersuchung gestartet werden soll.»

Mörgeli würde im Falle einer Untersuchung angehört

«Wenn wir jetzt schon weitere Beteiligte einladen würden, wäre das informell der Start einer Untersuchung», erklärte Portmann. «Dann müssten aber auch andere Beteiligte - etwa Mörgelis Vorgesetzter Flurin Condrau - wegen des Anhörungsrechts eingeladen werden.»

Falls dereinst aber eine Untersuchung eröffnet werden sollte, werde Christoph Mörgeli selbstverständlich zur Anhörung eingeladen, sagte ABG-Präsident Portmann. Über das weitere Vorgehen entscheidet die Kommission im Anschluss an die Gespräche vom Donnerstag.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Jetzt ist es klar: Christoph Mörgeli, Konservator des Medizinhistorischen Museums der Universität Zürich (UZH), muss ... mehr lesen 3
Christoph Mörgeli muss sofort gehen.
Zürich - Christoph Mörgeli greift seinen Chef, Professor Flurin Condrau, frontal an. Man müsse dessen Datenbanken, Mail- und ... mehr lesen 12
Christoph Mörgeli: «Ich erwarte, dass ich das medizinhistorische Museum weiterführen kann.»
Nebelspalter Diese Aufnahme, die am späteren Freitagnachmittag an der Uni Zürich entstanden sein soll, scheint die Zweifel an ... mehr lesen
 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Toni Brunner kritisiert Mörgelis Entlassung als «politisch motiviert».
Zürich - Für den Präsidenten der SVP Schweiz, Toni Brunner, ist die Entlassung von ... mehr lesen 2
Zürich - Christoph Mörgeli wird per sofort als Titularprofessor und Konservator des Medizinhistorischen Museums der Universität Zürich freigestellt. Das gab Universitätsrektor Andreas Fischer am Freitag vor den Medien bekannt. mehr lesen  25
Sprachaufenthalte weltweit
Kompetente Sprachschule im Herzen von Zürich!
Privatschule (Mittelstufe, Sek-Vorbereitung, Oberstufe, Handelsschule, Zwischenjahre, Nachhilfe)
Prof. Carsten Streb arbeitete am Blatt.
Prof. Carsten Streb arbeitete am Blatt.
Wasseroxidationskatalysator mit Mangan-Vanadiumoxid  Ulm - Forscher der Universität Ulm haben ein «künstliches Blatt» entwickelt, mit dem sich die Umwandlung von Wasser zu Sauerstoff nachvollziehen und eventuell optimieren lässt. 
Bester Berufseinstieg bei Lehrpersonen  Neuenburg - Hochschulabsolventen stehen fünf Jahre nach dem Studienabschluss deutlich seltener ohne Arbeit da als die übrige ...  
Bei Hochschulabsolventen liegt die Erwerbslosenquote unter derjenigen der Schweizer Erwerbsbevölkerung. (Symbolbild)
Immer mehr Fachkräfte kommen aus dem Ausland. (Symbolbild)
Verbesserungspotenzial erkannt  Bern - Das Forschungs- und Innovationssystem Schweiz ...  
Lernforschung  Washington - Mit dem Nachwuchs rhythmisch zu Musik zu wippen verbessert die Fähigkeiten ihres Gehirns, nicht nur die Musik sondern ...
Titel Forum Teaser
  • HeinrichFrei aus Zürich 422
    Probleme auf der Erde lösen, nicht auf dem Mars Hätte es auf der Erde nicht genügend Aufgaben die zu lösen wären, statt ... Do, 14.04.16 18:38
  • jorian aus Dulliken 1750
    UAE/Iran Im Iran kann der Jude seine Kippa auch tragen. So sollte es ... Fr, 04.03.16 00:30
  • Midas aus Dubai 3810
    Kämpfen Ausländer, Secondos, Muslime, Juden, sie allen sind Teil und Bürger der ... Do, 03.03.16 14:43
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Seit... einigen Jahren ist der Antisemitismus wieder auf dem Vormarsch. ... Di, 01.03.16 09:32
  • jorian aus Dulliken 1750
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3890
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1741
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1750
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
Wie werden Wasserkraftwerke wieder rentabel?
ETH-Zukunftsblog Zur Wirtschaftlichkeit der Wasserkraft Die Schweizer Wasserkraft darbt. Die Ursache dafür ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter bewölkt, etwas Regen
Bern 0°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Luzern 1°C 15°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen bedeckt, wenig Regen
Genf 0°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen bewölkt, etwas Regen
Lugano 9°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen stark bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten