Vogelgrippe in einer Geflügelfarm in Schweden
publiziert: Freitag, 17. Mrz 2006 / 18:26 Uhr / aktualisiert: Freitag, 17. Mrz 2006 / 19:58 Uhr

Tel Aviv - Zum zweiten Mal ist die Vogelgrippe in einem Nutztierbestand in der Europäischen Union (EU) aufgetreten. Diesmal ist eine Geflügelfarm in Schweden betroffen.

Schweden ist das zweite EU-Land, das eine Infektion auf einer Geflügelfarm meldete.
Schweden ist das zweite EU-Land, das eine Infektion auf einer Geflügelfarm meldete.
6 Meldungen im Zusammenhang
Eine Ente verendete an dem H5N1-Virus, wie die EU-Kommission in Brüssel mitteilte. Der Hof an der Ostküste Schwedens befindet sich in der Überwachungszone, die nach Ausbruch der Vogelgrippe in der Gegend eingerichtet worden war. Bereits am 28. Februar war in Wildvögeln das Virus H5N1 nachgewiesen worden.

Als erstes EU-Land hatte Frankreich Ende Februar einen Fall von Vogelgrippe in einem Nutztierbestand vermeldet.

Das gefährliche Virus H5N1 erreichte unterdessen auch Israel und Dänemark. In Israel wurden fünf Menschen, die in Kontakt mit totem Geflügel waren, ins Spital eingeliefert. Vier Israelis und ein thailändischer Geflügelfarm-Arbeiter liegen im Spital der Stadt Beersheva in der Negev-Wüste, wie die Behörden mitteilten.

Gemäss Landwirtschaftsministerium war das Virus Ursache für das Massensterben auf Geflügelfarmen im Süden Israels. In zwei Kibbuzen waren etwa 11 000 Truthennen verendet. In den kommenden Tagen könnten 300 000 Tiere notgeschlachtet werden.

Israels Chefveterinär Mosche Haimowitsch teilte mit, der Staat habe in den Niederlanden vorsorglich vier Millionen Impfpackungen bestellt. Israel liegt auf einer Hauptstrecke der Zugvögel. Bislang war in dem Land noch kein Vogelgrippefall entdeckt worden.

Dänemark vermeldete als zweites Land in Skandinavien einen Ausbruch der Vogelgrippe. Bei einem tot an der Küste bei Næstved gefunden Mäusebussard wurde das H5N1-Virus identifiziert, wie das Verbraucherministerium in Kopenhagen bestätigte.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kopenhagen - In Dänemark ist ... mehr lesen
Die Regierung in Dänemark verbot alle Geflügelexporte aus Fünen.
Die Beschäftigten zweier Geflügelfarmen seien nicht infiziert.
Beerscheba - Der Verdacht auf ... mehr lesen
Bombay/Jerusalem/Kabul/Tel Aviv - ... mehr lesen
Erste Test an totem Geflügel deuteten auf eine Infektion mit dem Virus H5N1 hin.
Ein Blässhuhn wurde positiv auf den H5-Virus getestet.
Bern - Die Zahl der ... mehr lesen
Bombay - Die Vogelgrippe breitet sich ... mehr lesen
In immer mehr Ländern taucht die Vogelgrippe auf – Indien reagiert mit der Tötung von Geflügel.
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, wurden 25 Millionen Tiere gekeult, die meisten von ihnen Legehennen. (Symbolbild)
Alleine im US-Staat Iowa, dem grössten Eierproduzenten des Landes, ...
Versorgungslage angespannt  Washington - Zur Eindämmung der Vogelgrippe sind in den USA inzwischen fast 40 Millionen Hühner und anderes Geflügel gekeult worden. Nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums aus dieser Woche sind mehr als 39 Millionen Vögel von dem aggressiven Erreger H5N2 betroffen. mehr lesen 
Importverbot wegen Vogelgrippe  Bern - Nach dem Ausbruch der Vogelgrippe in Grossbritannien und in den Niederlanden hat das ... mehr lesen  
Geflügelpest  London - Die Vogelgrippe hat sich bis nach Grossbritannien ausgebreitet. Nach Fällen in Deutschland und den Niederlanden ist die auch für Menschen potenziell gefährliche Geflügelpest am ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 13°C 27°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 14°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 15°C 27°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Nebel
Genf 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten